1&1 handyvertrag agb

7.2 MmW wird insbesondere alles dafür tun, dass die beauftragten Mitarbeiter und sonstigen Erfüllungsgehilfen die Anonymität des Nutzers gegenüber Dritten einhalten. Dritte in diesem Sinne sind nicht die Stellen, von denen der Nutzer Informationen erhält und/oder an die er Informationen weiterleitet. MMW leitet alle gemäß dem MMW-Service erforderlichen Informationen vertragsgemäß weiter. Der Nutzer stellt sicher, dass er von seinen Vertragspartnern, Erfüllungsgehilfen oder Kunden/Endnutzern alle erforderlichen rechtlichen Erklärungen zum Datenschutz einholt. Im Falle eines Widerspruchs des Vertragspartners bleiben die gültigen Bedingungen für das betroffene Vertragsverhältnis bis dahin gültig. Ihre vertraglichen Kündigungsrechte bleiben unberührt. 4.3 Das Nutzerverhältnis (Vertragsabschluss) beginnt mit der erfolgreichen Registrierung des Nutzers und durch unsere Annahme der Registrierung durch erteilung einer Zugangsberechtigung und die Aktivierung des persönlichen Profils (Benutzerkonto). 6 .3 Verstößt der Nutzer schuldhaft gegen die genannten Pflichten und erlischt die Pflichtverletzung trotz vorheriger Abmahnung nicht, ist MMW berechtigt, den Vertrag fristlos zu kündigen. 10.2 Das Recht beider Parteien, den Vertrag jederzeit aus wichtigem Grund zu kündigen, bleibt unberührt.

Ein wichtiger Grund für MMW ist insbesondere, aber nicht ausschließlich, im Falle einer schuldhaften Pflichtverletzung nach Ziffer 6, die der Nutzer trotz vorheriger Abmahnung nicht aufhört. 9.4 Die vorstehenden Haftungsausschlüsse gelten jedoch nicht für die Haftung für die Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit. Darüber hinaus gelten sie nicht, soweit der Schaden auf der Verletzung einer Kardinal- oder wesentlichen Vertragspflicht oder der Verletzung einer Garantie beruht. Die Haftung von MMW nach dem Produkthaftungsgesetz oder anderen zwingenden gesetzlichen Bestimmungen bleibt unberührt. 12.4 Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam oder nicht durchsetzbar sein, so berührt dies nicht die Gültigkeit der übrigen übrigen Bestimmungen des Vertrages. Soweit der Nutzer Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts ist oder einen öffentlich-rechtlichen Sonderfonds vertritt, ersetzen die Parteien die unwirksame oder nicht durchsetzbare Bestimmung durch eine Bestimmung, die dem wirtschaftlichen Inhalt der unwirksamen oder nicht durchsetzbaren Bestimmung am nächsten kommt.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.